„Gewalt – Sehen – Hören“ – 21.04.2018

Am Samstagmorgen versammelten sich mehrere junge Menschen am Polizeipräsidium Frankfurt am Main. Dort wurde ein interessanter und erkenntnisreicher Workshop zum Thema Zivielcourage „Gewalt-Sehen-Hören“ durchgeführt. Das große Highlight kam zum Schluss. Gemeinsam mit der Migrationsbeauftragten Emel Akbulut konnten die Teilnehmer die Zentrale besichtigen. Dort gehen alle Notrufe ein und gleichzeitig werden da größere Einsätze koordiniert. Vom Hubschrauberlandeplatz hatte man eine besonders schöne Aussicht auf Mainhatten.

Ziele des Workshops waren:

  • Selbstbewusstes Bewegen im öffentlichen Raum
  • Offene Augen für Probleme und Notlagen entwickeln
  • Mut zur Verantwortung im Gemeinwesen
  • Lernen, auf das eigene Bauchgefühl zu achten und entsprechend agieren
  • Sich selbst schnellstmöglich aus unangenehmen Situationen zu befreien.

In mehreren Rollenspielen wurden die Teilnehmer für bestimmte Verhaltensweisen in Notsituation sensibilisiert.

Die Teilnehmer wurden nach dem Workshop mit einer Führung durch das Polizeipräsidium in Frankfurt am Main belohnt.

 

Für die gelungene Kooperation bedanken wir uns bei Frau Emel Akbulut, Migrationsbeauftragte Polizei Hessen.