Anti-Diskriminierungsarbeit in der Jugendverbandsarbeit nach dem Anti-Bias Ansatz, Stuttgart

Die Bildungsreise am 20. bis zum 22. Juli 2018 führte die jungen Ehrenamtlichen, Multiplikatoren der DJR-Hessen e.V. und Interessierten nach Stuttgart: eine Anti-Bias Schulung, der Besuch des Mercedes Benz Museums und der Langen Ost Nacht standen auf dem Programm.

Der erste Teil der Multiplikatorenschulung bestand aus einer theoretischen Schulungseinheit, in der aus dem Bereich des Anti-Bias-Ansatzes Multiplikatoren (Jugendgruppenleitern, Ortsgruppenleitern) die Möglichkeit geboten wurde, Anregungen für eine aktive Auseinandersetzung mit Differenzierung, Macht und Diskriminierung für ihre ehrenamtliche Arbeit im DJR Jugendverband mitzunehmen.  Ebenso können die Methoden des Anti-Bias Ansatzes gezielt im eigenen Alltag und im Berufsleben eingesetzt werden. In einem zweiten Schritt wurde aus der Reflexion der eigenen Erfahrungen angeregt in einen Austausch miteinander zu gehen.  Der Zugang zum Anti-Bias Ansatz erfolgt über die eigenen Biografien. In einem weiteren Schritt sollte die Verknüpfung mit dem gesellschaftlichen Kontext dahingehend erarbeitet werden, so dass auf Ideologien beruhende vorherrschende Diskurse und Normalitätsvorstellungen reflektiert werden konnten.

Anti-Bias Seminar
Nächtlicher Spaziergang durch Stuttgart

Die im Rahmen der Multiplikatorenschulung im Mittelpunkt des Interesses stehende Frage lautet nun, ob sich mit dem sogenannten Anti-Bias-Ansatz womöglich ein reflexiver Raum eröffnen und für Bildungsprozesse zugänglich machen ließe. In der Umsetzung konnte festgehalten werden, dass die Thematik sehr willkommen war und eine lebendige Diskussion zwischen den Teilnehmern anregte.

Zum Hauptanliegen der Anti-Bias-Arbeit gehört, kritisches Denken und solche Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln, die dazu befähigen, erfahrener Ungerechtigkeit in unserer Gesellschaft aktiv entgegenzutreten. Diese Kernaussage fand bei den Teilnehmern eine große Akzeptanz.

Abgerundet wurde der erste Tag in Stuttgart durch eine Begehung der Stadt bei Nacht. Die Verknüpfung einer Schulung mit einer Städtereise erhält eine große Nachfrage bei den jungen Menschen.  Den Abschluss des Tages bildete ein gemeinsames Abendessen, bei dem die neuen Eindrücke reflektiert wurden. Es diente zudem dem Kennenlernen untereinander. Teilnehmenden waren beeindruckt, wie gut die Lange Ost Nacht organisiert war und über die Teilhabe der DJR Stuttgart am Stadtleben.

Besuch des Mercedes Benz Museums
Aktive DJR Mitglieder

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass auch die diesjährige Bildungsreise nach Stuttgart, wieder ein voller Erfolg war. Gerne möchten wir daher an diesem Bildungsformat im nächsten Jahr wieder teilnehmen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei DJR Stuttgart für die Einladung und die Möglichkeit unsere Talente auch auf der Langen Ost Nacht zu präsentieren.