Bildungsarbeit im DJR Bildungs- und Kulturzentrum

Keiner will sie haben, jeder hat sie: Vorurteile. Schublade auf, Meinung rein, Schublade zu. Denn Vorurteile erleichtern die Denkarbeit.

Am 12.08.2017 haben die DJR Bildungsreferentinnen Veronika Kuznetsova und Alexandra Dornhof das 4-stündige Seminar „Vorurteile bekämpfen“ erfolgreich durchgeführt. Am Seminar haben insgesamt 11 Personen teilgenommen.

Am Anfang steht das Stereotyp! Frauen können nicht einparken! Professoren sind verschusselt! Aber auch: AfD-Wähler sind Russlanddeutsche! Man fasst Menschen in Gruppen zusammen. Ein völlig normaler, nahezu automatisch ablaufender Prozess! Denn so muss man über Dinge, die möglicherweise auf die große Mehrheit einer Gruppe zutreffen, nicht jedes Mal neu nachdenken. Sondern die schnell abrufbaren Stereotypen können den Umgang mit anderen extrem vereinfachen. Vorurteile sind stabile negative Einstellungen gegenüber Gruppen bzw. Personen, die dieser Gruppe angehören. Vorurteile beruhen oftmals nicht auf eigenen Erfahrungen, sondern werden übernommen. Besonders schwache Persönlichkeiten stützen sich auf Vorurteile.

Im Rahmen des Seminars wurde versucht die eigenen Vorurteile aufzudecken und diese in intensiver Einzel- und Gruppenarbeit zu reflektieren.

 

Träger: DJR-Hessen e.V.
Gefördert durch das Hessische Sozialministerium im Rahmen des Projektes „Fit für Deutschland“.