Gelungene Kooperation – 16. Februar 2018

Am 16. Februar fand eine Filmvorführung  „Wind in meinem Harr-Ferne Heimat Karatau“ von Marina Anselm, 16.02.2018, 18.00 Uhr, in Kooperation zwischen Quartiersmanagement Soziale Stadt Ben-Gurion-Ring und DJR-Hessen e.V., statt.

Austausch auf Augenhöhe

Ziel dieser Kooperation war es Deutsche aus Russland, andere russischsprachige sowie einheimische Menschen zusammenzubringen und den Austausch, vor allem den kulturellen Austausch, zu fördern. Die Deutschen aus Russland sollten somit auch das Stadtteilbüro kennenlernen und zukünftig in das Stadtteilleben in Bonames integriert werden.

Der Film hatte eine ganz besondere Wirkung auf die Zuschauer. Sie konnten sich an ihre frühere Heimat erinnern und einige nostalgische Gedanken vielleicht auch nochmal neudenken. Es kam zu einem sehr emotionalen Gespräch zwischen den Gästen. Welcher nur noch mehr verdeutlichte wie vielschichtig unsere Identitäten sind. In unserer globalisierten Welt ist es völlig legitim mehrere Heimaten zu haben.

Ehrenamtliche und hauptamtliche Helfer von links: Victoriia Elsässer, Aleksej Bobrov, Alexandra Dornhof, Anastasia Frolov, Katharina Kot.

Das einander verstehen lernen, darum ging es. Nicht nur Einheimische fragen sich wer Deutsche aus Russland sind, sondern sie selber auch. Teilweise lebten sie jahrzehntelang in Russland oder anderen ehemaligen Sowjetländern. Sie wuchsen dort auf, oftmals geriet die Deutsche Sprache durch Repressionen in Vergessenheit. In Deutschland angekommen befinden sie sich bis heute im Findungsprozess, denn hier wurden sie anders als erhofft empfangen und verloren teilweise ihre mitgebrachte deutsche Identität.

Umso wichtiger ist es, das Verständnis auf beiden Seiten für die eigene Geschichte und Herkunft zu stärken. Aus diesem Grund freuen wir uns auch weiterhin mit dem Quartiersmanagement gemeinsam zu arbeiten und bedanken uns für den Zuspruch und die Bereitstellung der Räumlichkeiten.